NL
Newsletter
I
Aktuelles
Terminänderungen
Cycling Tickets
Trainingszeiten

Tai-Chi Chuan

Freier-Stil Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan

asiatische Bewegungs- und Kampfkunst

 

Tai Chi Chuan ist ein Jahrhunderte altes chinesisches meditatives Bewegungssystem mit gesundheitsfördernden Aspekten.

Sein Ursprung ist eine höchst effektive Kampfkunst, die als Ursprung aller heute bekannten Kampfkünste gilt.

Man unterscheidet die äußere oder harte Schule, bekannt als Wu Shu , sowie die innere oder weiche Schule, das Tai Chi Chuan oder Qi Gong ( Chi Kung).


Diese Bewegungsform wird täglich von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt ausgeübt, die sich der positiven Auswirkung auf Blutzirkulation, Atmung, Gelenke, Bänder und Nervensystem bedienen.

Eine Verstärkung bedeutet der geistige Einsatz, da gerade der Geist der starke Energielenker ist.


Tai Chi Chuan ist eine vorbeugende und therapeutische Körperarbeit, besonders weil Schäden durch Bewegungsarmut zu den großen Zivilisationskrankheiten zählen.

Während der vergangenen Jahrzehnte hat die klinische und experimentelle Forschung in der Volksrepublik China die Effektivität auch wissenschaftlich nachgewiesen.


Als Meditation in Bewegung und als Gesundheitsgymnastik mit langer Entwicklung unterscheiden sich diese Formen erheblich von den uns bekannten Gymnastikübungen.

Als sanfte Kunst ausgeführt, enthalten die Übungen für die Fortgeschrittenen, das „Tui Shou“ und das „San Shou“, durchaus praktikable Techniken für eine notwendige Selbstbehauptung.


Diese Bewegungskunst eignet sich für alle Altersgruppen.


Geeignet als Stressbewältigung in einer uns fremden Form.


Zu den Inhalten dieser qualifizierten Übungsformen gehört auch das Vermitteln von erforderlichem Wissen über die allgemeinen gesundheitsorientierten Bereiche.



 
AC